Wo bin ich?
 
Photovoltaik-Betreibermodelle für Gewerbe und Kommune
Seminar | Photovoltaik | Für Einsteiger + Für Erfahrene
Sie wollen vermehrt Photovoltaikanlagen zum Direktverbrauch auf Gewerbebetrieben realisieren. Das Online-Seminar bietet Ihnen auf dem Hintergrund der aktuellen EEG-Novellierung die Orientierung für einen erfolgreichen Projektansatz.

Wichtig ist es, sich für das richtige Einspeisekonzept zu entscheiden: Eine Direktverbrauchsanlage? Eine hochvergütete Volleinspeiseanlage? Oder Anlagensplitting in eine kleinere Direktverbrauchsanlage und parallel eine größere Volleinspeiseanlage?

Mit dem Einspeisekonzept sind weiterhin einige Fragen zur Anlagenauslegung verknüpft: Welche Direktverbrauchsquoten sind zu erwarten bei vollflächiger Dachbelegung? Welche beim Anlagensplitting? Vermeide ich die Direktvermarktung bis und über 100 kWp oder suche ich sie ganz bewusst? Wie finde ich das energetische und wirtschaftliche Optimum für PV-Investor und Stromverbraucher?

Der Schwerpunkt des Online-Seminars liegt auf der Auswahl des Betreiber- und Verbraucherkonzeptes. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Sie aus Ihrer Praxis vielleicht kennen: Der Verbraucher ist Gebäudeeigentümer oder auch nur ein Pächter im Gebäude oder es gibt gar mehrere Pächter. Sie wollen für Gewerbebetriebe, Kommunen und Landkreisen PV-Projekte realisieren, obwohl diese finanziell nicht selbst investieren können.

DGS Referent und "PV-Seminator" Michael Vogtmann zeigt im Online-Seminar anschaulich auf, wie PV-Projekte im aktuellen EEG 2023 und in der EEG Novelle 2024 (Solarpaket 1) wirtschaftlich umgesetzt werden können. Er erörtert, welche Chancen und Lösungen es in den verschiedenen Anwendungsfällen für die „PV-Stromvermarktung vor Ort“ gibt.

Hinweis: Gerne können Sie eigene Projekte und Fallkonstellationen, die im Seminar behandelt werden sollen, vorab per email einreichen.
Inhalte:
Grundlagen
- Regelungen für Photovoltaik Neu- und Bestandsanlagen im EEG 2023 und in der EEG Novellierung 2024
- EEG-Vergütung vs. Direktvermarktung, Anlagenzusammenfassung
- Orientierungshilfen für die Planung von PV-Direktverbrauchsanlagen heute und bei verändertem Bedarfslastprofil in 5-10 Jahren
- Dimensionierungstipps ohne und mit Speicher/E-Fuhrpark
- kostenlose und kostenpflichtige Berechnungstools

DGS-Betreiberkonzepte zur Vor-Ort-Vermarktung
- Eigenversorgung
- PV-Stromlieferungen (PV-Stromdirektlieferung, PV-gestützte Vollversorgung)
- PV-Miete
- Mischformen
- neu: Das Strombilanzkreismodell für Gewerbe- und Kommunen mit mehreren PV-Erzeugungsstellen und Stromverbrauchsstellen (Eigenverbrauch über das Netz hinweg, Funktion, Dienstleister)

Praktische Anwendungsfälle in Gewerbe und Kommune unter Berücksichtigung von Speicher und E-Mobilität
Veranstalter:
Solare Dienstleistungen GbR
Erlangbare Qualifikationen:
Die Fortbildung wird für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste mit 5 Unterrichtseinheiten für Wohngebäude, 5 Unterrichtseinheiten für Nichtwohngebäude und 5 Unterrichtseinheiten für Energieaudit DIN 16247/Contracting beantragt.
Referent:
Michael Vogtmann, DGS Franken
Zielgruppe:
Projektentwickler, Planer, Stadtwerke, Vertriebsmitarbeiter der PV-Branche, Solarteure, Energieberater
Methodik:
Vortrag mit Diskussion, Erfahrungsaustausch, Praxisbeispiele

Equipment:
Bitte bringen Sie einen Laptop zur Veranstaltung mit.

Die Vortagsfolien werden Ihnen ohne Anspruch ca. 2 Tage vor der Veranstaltung als PDF-Datei zur Verfügung gestellt.

Ausgedruckte Vortragsfolien können optional kostenpflichtig hinzugebucht werden.

Vortragsfolien gedruckt (optional buchbar):
farbige Vortragsfolien im A4 Format, 2-Folien pro Seite, doppelseitig
Kürzel:
SP08-SODI-2024-07-08
Wann:
08.07.2024 von 09:30 bis 17:00 Uhr
Dauer:
7 Stunden und 30 Minuten
Ort:
Solarakademie Franken, Fürther Straße 246c, 90429 Nürnberg
Preis p.P.
280,00 EUR zzgl. 19% MwSt.
 
Buchung und Abrechnung über:
Solare Dienstleistungen GbR